Rentenversicherungsbeträge um 0,3% gesunken

Am 16.11.2011 wurde vom Bundeskabinett eine Beitragssenkung beschlossen. Die positive Wirtschaftslage im vergangenen Jahr hat zu Mehreinlagen in den Rentenkassen geführt. Dadurch wird die Betragspflicht für 2012 um 0,3% gesenkt, das heißt, das die Rentenbeträge von 19,9% auf 19,6% sinken. Es werden zum kommenden Jahr 2013 weitere Entlastung für Beitragspflichten erwartet. Im Jahre 2013 soll die Beitragspflicht 19,2% und 2014 auf 19,0% sinken. Durch die nachhaltigen Einlagen werden Liquiditätsschwankungen aufgefangen werden und der Beitragssatz stabil bleiben.

Entlastung für Arbeitgeber und Arbeitnehmer
Dies ist nicht nur eine Entlastung für den Arbeitnehmer sondern auch für den Arbeitgeber. Wenn ein Arbeitnehmer 2500 EUR verdient heißt dies eine Beitragssenkung 3,75 EUR. Der Arbeitnehmer muss statt 45,00 EUR nur noch 41,25 EUR monatlich zahlen. Da bei Arbeitgeber Arbeitnehmer der Beitragsaufwand solidarisch geregelt ist, heißt dass das die gleiche Betragssenkung auch für den Arbeitgeber gilt. Somit ist dies eine Entlastung für den Arbeitgeber und Arbeitnehmer von jeweils 0,3%.

Wieviel bringt die Beitragsentlastung? 

Bruttolohn (Monat) Entlastung
800 1,20
1000 1,50
1200 1,80
1400 2,10
1600 2,40
1800 2,70
2000 3,0
2200 3,30
2400 3,60
2500 3,75
2600 3,90
2800 4,20
3000 4,50
3400 5,10
3800 5,70
4200 6,30
4600 6,90
5000 7,50
5400 8,10
5500 8,25
Quelle: dpa; alle Angaben in Euro  

Blick in die Zukunft
Für uns, aber auch für unsere Kinder ist die Rente sehr wichtig. Die heutigen Arbeitnehmer und Arbeitgeber zahlen für unsere Großeltern, dass diese Geld zum leben haben. Wir wollen ja auch das wir im Alter Geld zum Leben haben. Wenn wir in Rente gehen zahlen unsere Kinder für uns. Dies ist eine ewiger Kreislauf von Geben und Nehmen. Rentenbeträge zu zahlen ist Teil des Generationenvertrages. Da seit dem Jahre 2001 bis heute die Preise um ungefähr 1,36% gestiegen sind, müssen die Renten der Rentner auch steigen. Dadurch ist es auch sehr positiv das die gute Wirtschaftslage unsere Beträge für die gesetzliche Rentenversicherung gesunken ist.

Trotz dieser Beitragssenkung ist jedoch die persönliche private Vorsorge weiterhin sehr wichtig, denn die Rentenzahlung für die zukünftigen Generationen aus der gesetzlichen Rentenversorgung werden immer weiter sinken, da es immer mehr Rentner geben wird.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*