Änderung bei der Bekämpfung von Versicherungsbetrug

Seit April 2011 wird bei der Bekämpfung von Versicherungsbetrug ein neues System eingesetzt. Das bisherige Hinweis- und Informationssystem der Versicherungsbranche, kurz HIS, wurde nach den neuesten Vorgaben des Datenschutzes überarbeitet und wird nun von einem neutralen Dritten zentral verwaltet.

Kundendaten werden besser geschützt
Durch die strikte Trennung der HIS-Datenbestände von den anderen Daten wird gewährleistet, dass sensible Kundendaten bestmöglich geschützt sind und nur in bestimmten Fällen und einem vorgegebenen Umfang abgefragt werden dürfen. Gleichzeitig können die Versicherer überprüfen, ob es bei Kunden schon Betrugsfälle gegeben hat oder es bei einzelnen Kraftfahrzeugen besonders häufig Schäden gegeben hat. Neu ist hier vor allem die Handhabung bei KfZ-Schäden. Ab einer gewissen Schadenshöhe, bei der auf Grundlage eines Kostenvoranschlags oder eines Gutachtens reguliert wurde, erfolgt eine Meldung für alle Fahrzeuge an das HIS. Die Schadenshöhe, ab welcher ein Schaden gemeldet wird, ist bei den Versicherern unterschiedlich geregelt und in den Vertragsbedingungen hinterlegt. Ebenso gemeldet werden alle Totalschäden sowie Diebstähle von Fahrzeugen.

Mehr Transparenz über die gespeicherten Daten
Im Gegensatz zum früheren System, wird der Kunde anschließend automatisch über diese Meldung an die HIS-Datenbank informiert. Die in der Datenbank gespeicherten Daten können nicht nur durch andere Versicherer, sondern auch die Kunden (Halter des Fahrzeuges) selbst abrufen. Wie bisher werden bei einem berechtigten Betrugsverdacht auch Personen an die Datenbank gemeldet, dies gilt sowohl bei der Kraftfahrzeugversicherung als auch bei der Haftpflichtversicherung, Transportversicherung und Unfallversicherung. Auch in diesem Fall wird der Kunde anschließend über die Meldung informiert. Die über ihn gespeicherten Angaben kann der Kunde über www.informa-irfp.de abfragen.

Es gibt dort hinterlegte Formulare, mit denen die Anfrage gestellt werden kann, sowie Informationen welche Angaben für die Auskunft benötigt werden und wie diese übermittelt werden müssen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.